Berufliche

Hilfen.

Menschen ohne bezahlte Arbeit leiden oft unter Selbst­wertverlust, Hoff­nungslosigkeit, gesell­schaftlicher Isolation und Schuldgefühlen.

Wer nie von Arbeitslosigkeit be­trof­fen war und die ersten Schritte des sozialen Abstiegs tat, wird sich nicht vorstellen können, was das be­deutet. Dagegen brauchen wir Mut, Risikobereitschaft, Bildung, Verantwortung - und viele neue Ideen.

Die Arbeitsförderung ist im Dritten Sozialgesetzbuch (SGB III) geregelt. Dessen primäres Ziel ist es, die Ar­beitslosigkeit zu bekämpfen. Hierzu gehört die Qualifizierung von Ar­beit­nehmerinnen und Arbeitnehmern, die arbeitslos oder von Ar­beits­lo­sig­keit bedroht sind, genauso wie die ma­terielle Absicherung durch das Arbeitslosengeld.

Vorrangig ist, möglichst viele Frau­en und Männer in Beschäftigung oder Ausbildung zu bringen. Mit dem SGB III sollen ihre Er­werbs­chan­cen verbessert werden. Die Bundesagentur für Arbeit setzt ge­meinsam mit den Regional­di­rek­tio­nen und den Agenturen vor Ort das SGB III in die Praxis um.

Die AWO hat als einer der ersten Trä­ger vor Ort den Bereich ar­beits­welt­bezogener Sozialarbeit für ar­beitslose Menschen in enger Zu­sam­menarbeit mit der Agentur für Arbeit und den Kommunen auf­ge­baut und kontinuierlich weiter­ent­wickelt. Mittlerweile kann die AWO in diesem sozialen Dienst­leis­tungs­segment ein professionelles, qua­li­fi­ziertes und praxisorientiertes Netz­werk verschiedenster Einrichtungen und Maßnahmen anbieten.

Seit 1981 ist die AWO Straubing Trä­ger von Qualifizierungs-, Be­schäf­tigungs- und Aus­bil­dungs­maß­nahmen für sozial benach­tei­lig­te Jugendliche und Erwachsene.

Zeitleiste von 2004 - heute

Arbeit mit Schülern und Schülerinnen beim Übergang von Schule zum Beruf

Berufsausbildung für junge Menschen mit besonderem Förderbedarf

Angebot von Betreuungsplätzen im Rahmen des Zuverdienstprojektes Sinus

Unbürokratisch Hilfe für sozial benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene – Projekt „#JAC“

Bildungszentrum Osserstraße mit den Einrichtungen:

  • Entsorgungsfachbetrieb
  • Werkstätten
  • Arbeit mit Schülern und Schülerinnen beim Übergang von Schule zum Beruf

  • Berufsausbildung für junge Menschen mit besonderem Förderbedarf

  • Angebot von Betreuungsplätzen im Rahmen des Zuverdienstprojektes Sinus

  • Unbürokratisch Hilfe für sozial benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene – Projekt „#JAC“

  • Bildungszentrum Osserstraße mit den Einrichtungen:

    • Entsorgungsfachbetrieb
    • Werkstätten

Ansprechpartner*innen

Michaela Dietl

Michaela 
 Dietl

Abteilungsleitung

Tel. 09421 78 29 - 66
Mobil:
0151 40 21 21 24
Mo - Do: 08.00 - 16.00 Uhr
Fr: 08.00 - 12.00 Uhr

Fax
09421 78 29 - 29
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.


AWO Soziale Dienste GmbH

Abteilung Berufliche Hilfen
Wittelsbacher Höhe 19
94315 Straubing

 

 

Stefan Pisch

Stefan 
 Pisch

Stellvertretende Abteilungsleitung
Standortleitung

Tel. 09421 78 29 - 30
Mobil
0151 40 21 21 46
Mo - Do: 08.00 - 16.00 Uhr
Fr: 08.00 - 12.00 Uhr

Fax 09421 78 29 - 29
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.


AWO Soziale Dienste GmbH

Abteilung Berufliche Hilfen
Osserstraße 15
94315 Straubing

 

 

Christine Thin

Christine 
 Thin

Verwaltung

Tel. 09421 78 29 - 10
Mo - Fr: 08.15 - 11.30 Uhr
Fax 09421 78 29 - 29
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.


AWO Soziale Dienste GmbH

Abteilung Berufliche Hilfen
Osserstraße 15
94315 Straubing

 

 

Mittlerweile kann die AWO in diesem sozialen Dienst­leis­tungs­segment ein profes­sio­nelles, qualifiziertes und pra­xis­orien­tiertes Netzwerk verschie­dens­ter Einrichtungen und Maß­nahmen anbieten. Seit 1981 ist die AWO Straubing Träger von Qualifizierungs-, Beschäf­ti­gungs- und Ausbildungs­maß­nahmen für sozial benach­tei­lig­te Jugendliche und Er­wachsene.

Es handelt sich dabei um För­der­maßnahmen unter Berück­sich­tigung der speziellen Si­tu­ation des Einzelnen sowie in­dividueller Bildungsbedürfnisse.

Das vorhandene Netzwerk der Beruflichen Hilfen gewährleistet umfassende Hilfestellungen, die konkret auf die dauerhafte be­ruf­liche und soziale Integration ausgerichtet sind und den Auf­bau eines selbstständigen Le­bens gewährleisten.

Kontaktieren Sie uns zum Angebot Berufliche Hilfen.

Icon weißes AWO-Herz
Icon weißes AWO-Herz

AWO | Straubing
Wittelsbacherhöhe 19
94315 Straubing

T 09421 9979-0
F 09421 9979-79
M Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

AWO | Straubing
Wittelsbacherhöhe 19
94315 Straubing

T 09421 9979-0
F 09421 9979-79
M Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Wir sind Mitglied der

Wir sind Mitglied der
Logo AWO M group